Client für Ubuntu bionic beaver


#1

Hallo,
ich möchte gern den seafile-client auf meinem Ubuntu bionic beaver System installieren.
Folge ich der Installationsanleitung auf der seafile Homepage, erhalte ich einen Fehler.
Das Repository für Ubuntu 18.04 wäre nicht verfügbar.
Wie kann ich seafile trotzdem installieren?
Schon jetzt danke.
Grüße
Uli


#2

Nutzt du nun Ubuntu 18.04 Bionic Beaver oder Ubuntu 18.10 Cosmic Canimal? Das sind zwei verschiedene Versionen

Für Ubuntu 18.04 sollte es problemlos funktionieren


#3

Ich nutze Ubuntu 18.04 Bionic Beaver .
Habe meinen Post korrigiert.


#4

Hast du auch, wie in der Anleitung angemerkt, das Repository hinzugefügt?

sudo add-apt-repository ppa:seafile/seafile-client
sudo apt-get update
sudo apt-get install seafile-gui

Quelle: https://github.com/haiwen/seafile-user-manual/blob/master/en/desktop/install-on-linux.md


#5

Yep, genau nach der Anleitung.
Da kommt schon nach dem Hinzufügen des Repository die Fehlermeldung…


#6

Kannst du die Fehlermeldung hier reinkopieren?


#7

OK:1 http://archive.canonical.com/ubuntu bionic InRelease
OK:2 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic InRelease
OK:3 http://ppa.launchpad.net/libreoffice/ppa/ubuntu bionic InRelease
Holen:4 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates InRelease [65,4 kB]
Ign:5 http://ppa.launchpad.net/seafile/seafile-client/ubuntu bionic InRelease
Holen:6 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-security InRelease [69,9 kB]
Fehl:7 http://ppa.launchpad.net/seafile/seafile-client/ubuntu bionic Release
404 Not Found [IP: 91.189.95.83 80]
OK:8 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-backports InRelease
Holen:9 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates/universe amd64 Packages [3.524 B]
Holen:10 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates/universe i386 Packages [3.532 B]
Paketlisten werden gelesen… Fertig
E: Das Depot »http://ppa.launchpad.net/seafile/seafile-client/ubuntu bionic Release« enthält keine Release-Datei.
N: Eine Aktualisierung von solch einem Depot kann nicht auf eine sichere Art durchgeführt werden, daher ist es standardmäßig deaktiviert.
N: Weitere Details zur Erzeugung von Paketdepots sowie zu deren Benutzerkonfiguration finden Sie in der Handbuchseite apt-secure(8).


#8

Ach ich glaube den Schritt mit dem Repository konnte man jetzt überspringen und direkt mit

sudo apt-get install seafile-gui

den Client installieren


#9

Nö.
Der Installationskandidat kann nicht gefunden werden.


#10

Das müsste schlicht und ergreifend daran liegen, dass das ppa noch keinen Pakete für 18.04 enthält. Natürlich können die Pakete von 17.10 unter 18.04 funtionieren, aber der Installationsmechanismus findet in dem ppa natürlich keine zur Version 18.04 gehörende Pakete.


#11

Was kann ich nun machen?
Gibt es die Möglichkeit, seafile manuell zu installieren?
Wann wird es in die Paketliste für 18.04 aufgenommen?


#12

Das ist mehr als merkwürdig, denn:
https://packages.ubuntu.com/bionic/seafile-gui

In deinem Output von apt-get upgrade oben steht gibt es universe nur bei bionic-updates, aber nicht bei bionic. Schau mal, ob in der /etc/apt/sources.list in jeder Zeile universe dabei steht.


#13

Stimmt, dass ppa enthält zwar keine Version für 18.04, aber wenn sie in den offiziellen Paketquellen von Ubuntu enthalten sind, hätte eigentlich unabhängig vom ppa die Installation klappen müssen.


#14

so, ich habe seafile nun manuell mit einer .deb installiert.
Dummerweise erfolgt nun keine Synchronisation, weil ich ein privates https-Zertifikat habe.
Mit Klick auf das Tray-icon konnte man früher erweiterte Einstellungen vornehmen.
Aber mit bionic beaver ist das verschwunden.
Wie komme ich nun in die erweiterten Einstellungen?:flushed:


#15

In einem anderem Forum habe ich gelesen, dass die Tray-Icon Funktion nach installiert werden muss.
Folgendes Paket muss noch installiert werden:

sudo apt-get sni-qt
Danach System neu starten.
Das Seafile-tray-icon erscheint.


#16

Super, dass du alles lösen konntest!
Durch deine Angaben ist mir jetzt aufgefallen, dass es leider immer noch keine Mögleichkeit gibt die Settings direkt über das Fenster des Klienten aufrufen zu können ohne über das Trayicon zu gehen. Ich bilde mir ein, dass vor ein paar Monaten, als Gnome Shell das Tray abgeschafft hat und hier im Forum der Wunsch aufkam auch über andere Wege die Settings zu erreichen, die Entwickler zusagten einen solchen Weg zu implementien. Ist wohl nich nicht passiert.