Seafile Sync Word gemeinsames Arbeiten


#1

Wir arbeiten im Team mit Seafile Pro und Word und Windows. Leider synkronisiert Seafile das Dokument nicht. Wir müssen das Dokument also immer manuell „sperren“, damit nicht mehrere Personen gelichzeitig am Dokument arbeiten. Gibt es dafür eine Lösung. Seafile Sync Client und Seadrive änderten daran leider auch nichts.


#2

Eventuell schafft das Aktivieren der Synchronisierung temporärer Dateien Abhilfe (Einstellungen -> Allgemein)


#3

Ich verstehe die Situation nicht wirklich.

Ist das Problem die Synchronisation oder das Sperren?

Bitte führe auch auf, welche Version des / der Clients Ihr verwendet. Angabe der Server Version wäre auch nicht verkehrt. Das hilft den Mitforisten, nicht Dinge erraten zu müssen.


#4

Unser Problem ist, dass das Dokument nicht gesperrt wird, wenn eine Person darin arbeitet. Beispiel: wenn ich im Dokoment arbeite, wird den anderen Personen in meinem Team nicht angezeigt, dass ich daran arbeite. Im Ergbniss produzieren wir damit dann unterschiedliche Versionen.

Wir arbeiten mit Drive Client for Windows 1.0.6 und Desktop Syncing Clients 7.0.0.


#5

das haben wir probiert, aber hilft leider nicht. Danke!


#6

Aha, ok, halbwegs verstanden. Hier meine Zusammenfassung:
1.) manuelles Sperren geht, d.h. eine im Webinterface gesperrt Datei wird lokal als gesperrt angezeigt und vice versa
2.) automatisches Sperren geht NICHT, d.h. das Öffnen eines Office Dokuments mit Office führt nicht zur Sperrung der lokalen Datei und folglich auch nicht auf dem Server
Ist das so richtig?

Bitte folgende Präzisierung:

  • Betrifft es alle Rechner oder nur einzelne?
  • Funktioniert es mit allen Office Dateien nicht oder nur mit Word-Dateien? (Das Handling ist tatsächlich unterschiedlich.)
  • Habt Ihr wirklich Seafile PE installiert oder ggf. nur Seafile CE?
  • Habt Ihr eine AV-Lösung im Einsatz, die nicht der Defender ist? Habt ihr die mal deaktiviert und geschaut, was dann passiert?

Soviel kann ich sagen: Automatic file locking funktioniert! Wenn es bei Euch nicht geht, dann ist das ein spezifisches Problem Eurer Konfiguration.

Und zum Ende noch diese (erneute) Aufforderung: Präzise vollständige Informationen sorgen dafür, dass Ihr auch bessere Auskünfte erhaltet. Warum fehlt weiterhin die Server Version? Warum wird nicht mehr darüber gesagt, was Ihr schon ausprobiert habt. Erstmal müsst Ihr Euch selbst helfen!


#7

Office Version wäre auch interessant.

Habe es gerade bei mir probiert mit Office Professional Plus 2019 und Seafile Client 6.2.11 und Server Professional 6.2.13 da funktioniert es.


#8

Genau, danke!