Server nur über WLAN erreichbar

Hallo,

Ich habe nach hunderten Stunden endlich Seafile zum Laufen bekommen. Ich habe aber trotzdem noch ein Problem. Und zwar komme ich mit dem Handy mittels Browser nur auf den Server, wenn ich im WLAN bin. Was ja eigentlich heißt, dass der Server nicht online ist? Aber meine Kumpel, der bei sich zu Hause ist, kommt auch nur auf den Server, wenn er bei sich im WLAN ist. Also kommt niemand mit dem Handy Internet auf den Server und das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn!

Ps: die App funktioniert ohne Probleme

Willkommen im Seafile Forum und in der Seafile Familie! Freut mich zu hören, dass Du Dich für Seafile entschieden hast. (Hunderte Stunden hätte die Einrichtung aber eigentlich nicht dauern sollen. Warum hast Du nicht unsere Videos verwendet? Damit solltest Du nach 2-3h ein gut funktionierendes System haben sollen und hast dabei noch was über Server- und Netzwerkadministration gelernt.)

Da Du in Deinem Post nur über Deine Probleme schreibst, nichts aber über Deine Konfiguration, bleibt uns hier im Forum nichts anderes übrig, als zu spekulieren.

Ich spekuliere, dass Du mittels der lokalen IP-Adresse auf Seafile zugreifst (z.B. 192.168.x.x) und erwartest, dass dies von überall funktioniert. Oder Du hast einfach den Internetzugriff nicht richtig umgesetzt. Da reicht es ja, wenn eine der Voraussetzungen nicht erfüllt ist.

Vielen Dank.

Ich habe es mehrmals nacher dieser Anleitung gemacht. Hat irgendwie nicht funktioniert.
Vllt lag es an OpenMediaVault ? Naja egal, nun läuft es über OMV und Docker so wie ich es mir vorgestellt habe… fast !!

Ich weis nicht ob du/ihr euch mit OMV/Docker auskennt?
Jedenfalls habe ich Seafile, nginx usw install.

Ich spekuliere, dass Du mittels der lokalen IP-Adresse auf Seafile zugreifst (z.B. 192.168.x.x) und erwartest, dass dies von überall funktioniert.

Ich habe Seafile über “your_domain.duckdns.org” lauft. Dies geht auch alles.
Der Server steht bei mir Zuhause und ich bin bei meinen Kumpel Zuhause im WLAN, dann kann ich auf “your_domain.duckdns.org” zugreifen :hugs: wenn ich aus seinem WLAN raus gehe und mein Handyinternet nehme, geht es nicht mehr !!

Wie rdb schon schrieb, bleibt uns nicht viel mehr als zu mutmaßen. Klingt für mich dann nicht nach einer Fehlkonfiguration von Seafile, wenn es übers WLAN geht.

Vielleicht gibt es ein Problem bei der Auflösung der dns zur IP-Adresse. Kommst du denn übers Handyinternet auf die Seite, wenn du die IP und nicht die URL verwendest?
Alternativ könnte es sein, dass IPv4 und IPv6 Probleme geben (und z.B. das WLAN nur IPv4 auflöst, dein Handy aber versucht über IPv6 zu verbinden…)

Verstehe nur nicht wie es sein kann, egal in welchen WLAN ich mit meinem Handy bin komme ich auf den Server…

Ich bin bei KabelDeutschland/Vodafon und habe vor 2 Jahren weil ich schon mal Probleme hatte, eine IPv4 beantragt. In meinem Betriebssystem (Debian/OMV) habe ich die IPv6 deaktiviert.

Alternativ könnte es sein, dass IPv4 und IPv6 Probleme geben (und z.B. das WLAN nur IPv4 auflöst, dein Handy aber versucht über IPv6 zu verbinden…)

wie kann ich das verhindern?

Solange der Router das auflösen kann, braucht dein Handy ja gar nix machen… Daher ja auch die Frage, ob du mit dem Handy-Internet über die IP direkt draufzugreifen kannst…

So richtig kenne ich mich damit nicht aus, aber testweise ginge sowas hier sicher:

Ich weiß nicht, wie dein dynamisches DNS-Update aussieht, evtl. kannst du da auch die IPv6 ausstellen - wenn sie überhaupt drin steht. Bietet duckdns dir eine Übersichtsseite, welche IP-Adressen grade verlinkt sind zu deiner URL?

ob du mit dem Handy-Internet über die IP direkt draufzugreifen kannst…

NEIN, da es ausschließlich über die Domain läuft

welche IP-Adressen grade verlinkt sind zu deiner URL?

JA

Kabel Deutschland/Vodafone bietet bei Privatkundenanschlüssen normalerweise nur Dual-Stack Lite. Hier steht, was das ist. Die Essenz: Bei DS Lite ist die IPv4 Adresse nicht routbar. Stichwort: Carrier Level NAT. D.h. um von außen auf Deinen Seafile Server zu kommen, musst Du IPv6 verwenden.

Wichtig: IPv6 wird nicht in jedem Handy Netz unterstützt. Die DTelekom hat die Umstellung weitgehend abgeschlossen, Vodafone ist dabei, O2 schweigt sich zu dem Thema aus.

Natürlich musst Du dann auch alle Voraussetzungen schaffen: Korrekte DNS-Einstellungen, ggf. DynDNS, Portforwarding, lokale Firewall. Er wenn das alles erfüllt ist, dann kommst Du auch per Handy auf Deinen Seafile Server über das Internet.

1 Like

@rdb

Vielen Dank

wenn ich das jetzt richtig verstehe, muss ich die IPv6 aktivieren DynDNS, Ports usw einrichten und dann sollte es klappen?

übrigens, so habe ich es installiert

Ich habe es geschafft !
Anleitung:

#echo “$url”

date
if [ “$ipv6” != “$ipv6bak” ]
then
echo “update duckdns”
res=$(curl -s -k ${url})
echo $res
if [ “$res” = “OK” ]
then
echo “$ipv6” > “$storeIpv6”
else
echo “update failed”
fi
else
echo “no update needed”
fi`

  • Domain und Token änder !
  • speichern und neu starten

außerdem habe ich git install.

  • Anleitung hier
  • auf der Seite findet ihr unter Code HTTPS IPv6forDuckDNS einen Link diesen über den Befehl git clone downloaden also “git clone https://github.com/gtwy/IPv6forDuckDNS.git
  • in das Verzeichnis gehen und über die SSH Console ./autoconf-duckdns6.sh ausführen
    • Geben Sie Ihre Site-Subdomain ein. Geben Sie nicht “.duckdns.org” ein.
    • Fügen Sie Ihren DuckDNS-Token ein. Achten Sie auf nachgestellte Leerzeichen.
    • Wenn Sie sich hinter NAT befinden, werden Sie aufgefordert, einen IPv4-Dienst einzugeben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, drücken Sie einfach die Eingabetaste.
    • “K0” ist ein offizieller Fehlercode von DuckDNS - überprüfen Sie Ihre Subdomain und Ihr Token
    • Das Skript speichert Ihre Konfiguration automatisch in ~ / und erstellt einen Cron-Job.
  • Server Neu starten und dann sollte es klappen, hat jedenfalls bei mir funktioniert

Prima, dass es jetzt läuft!

Kannst Du Deinen Post noch als gelöst markieren?