Synchronisierungsfehler bereinigen unter Linux Mint

Hallo Leute,

letzte Woche habe ich eine .part Datei in einen Seafile Ordner herunter geladen und es gab dann mehrfach einen Synchronisierungs-Fehler.
Die Datei ist natürlich irgendwann verschwunden als der Download beendet war.
Trotzdem erscheint am Seafile Icon in der Taskbar jedes Mal das Ausrufezeichen, bis ich einen Rechtsklick auf das icon mache und auf “Synchronisierungs-Fehler anzeigen” klicke.

In dieser Liste befinden sich dann alle Sync Fehler mit Datum. Leider lässt sich das auch nicht löschen oder verändern und Jedes mal da drauf klicken ist auch irgendwie mühsam.

Wo befindet sich dieser Log im Linux Verzeichnes, das ich ihn vielleicht dort löschen kann? oder gibt es einen Weg im Seafile Clienten selbst diese Liste zu säubern?

Hi!
Wie im englischen Forum schon geschrieben, hab ich seit Client-Version 7.0.3 diesen Fehler.
Mit ist noch aufgefallen, dass bei mir Sync-Fehler aufgelistet sind von Bibilotheken, die es schon seit über einem Jahr nicht mehr gibt!
Ich konnte den Fehler an einem PC (unter Windows 10) beheben, in dem ich den Seafile-Client komplett deinstallierte, alle Reste per Registry-Cleaner entfernte und nach einem Neustart Seafile 7.0.3 wieder installiert hab. Allerdings ist das nicht von dauer, da jeder neue Sync-Fehler wieder dauerhaft in der Liste “klebt”.
Ich denke das Problem hängt irgendwie mit dieser “Verbesserung” aus dem ChangeLog zusammen:
“Improve error message display” :wink:

1 Like

Das Sync-Fehlermeldung-Problem ist in der neuen Version des seafile-Clients bereits behoben. Installiere einfach Version 7.0.4 und die Meldungen erscheinen nur einmal. Gute Arbeit, danke an das Team!

Hallo - ich habe dasselbe Problem unter WIN 10 (online gelöschte Bibliothek…), aber die Meldung kommt immer wieder trotz Version 7.04.
Gibt es noch einen Trick, den man anwenden muß?

Bei mir stehen auch immer noch die alten Sync-Fehler bei “anzeigen” drin. Wenn ich die sync.error.db lösche wird sie beim nächsten Start wieder neu geschrieben. Im Forum stand dass es einen Löschbutton geben soll bei einer der nächsten Versionen. Leider ist der bei der neuen Seafile Client 7.0.6 auch nicht vorhanden.
Wie (wann) geht’s weiter ?

Du kannst ab der 7.0.6 die Einträge einzeln mit der rechten Maustaste löschen. Zumindest bei mir hier unter Arch.

Optimal wäre es natürlich noch, wenn man alle gleichzeitig löschen könnte. Markieren kann man sie zumindest schon mal alle gleichzeitig.