Zugriff auf Dateien auf dem Server selbst

Hallo zusammen,

man stelle sich einen Linux-Server mit einer Seafile-Server-Installation und einem einzigen Nutzer vor. Daran angebunden 3 Windows- und 1-2 Android-Clients.

Wie bekommt man am einfachsten/sinnvollsten Zugriff auf die Dateien des Nutzers auf dem Linux-Server selbst? Wenn ich dort parallel zum Server auch einen Client installiere, halte ich die Daten ja doppelt auf dem Server vor - einmal “blockweise” im Server und zum anderen “Klartext” im Client-Verzeichnis und damit belege ich doppelten Speicherplatz.

Geht das auch irgendwie anders?

Fuse oder SeaDrive

Aus dem initscript startet hier “/opt/seafile/seafile-server-latest/seaf-fuse.sh start -o ro,uid=100X,gid=100X,allow_other /home/seafile” nach seafile und seahub. Tut hier nichts zur Sache, aber ein nettes Extra: am LAN ist das in Folge als /readonly/ Netzlaufwerk freigegeben.

Das benötigt dann auf dem Backup allerdings auch den Platz ein zweites Mal, aber das passt eh gut so.